Datenschutzerklärung

Das Unternehmen Murdotec möchte mit dieser Erklärung zum Datenschutz sein Engagement zum Schutz der Privatsphäre und des Persönlichkeitsrechts unterstreichen und die Anforderungen der EU-Verordnung 2016/679 (Datenschutz-Grundverordnung, DSGVO) sowie des korrespondieren Datenschutz- Anpassungs- und Umsetzungsgesetzes EU (BDSG 2018) erfüllen.
Wir möchten Sie daher nachfolgend über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Sinne von Artikel 4 Absatz 1 DSGVO im Rahmen der Nutzung unserer Internetseiten informieren.



1) Verantwortlicher für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Verantwortliche gemäß Artikel 4 Absatz 7 DSGVO ist die
Murdotec Kunststoffe GmbH & Co. KG Heßlingsweg 8
44309 Dortmund
Weitere Angaben zu unserem Unternehmen können Sie unserem Impressum entnehmen.


2) Datenschutzbeauftragter

Unseren Datenschutzbeauftragten können Sie erreichen unter:

Wolfgang Koch
Murdotec Kunststoffe GmbH & Co. KG
Heßlingsweg 8
44309 Dortmund
E-Mail: datenschutz@murdotec.de


3) Allgemeine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten beim Besuch unserer Internetseiten

Wenn Sie unsere Internetseiten besuchen, werden auch personenbezogene Daten verarbeitet.

Damit die Seiten in Ihrem Browser dargestellt werden können, muss die IP-Adresse des von Ihnen verwendeten Endgeräts verarbeitet werden. Diese wird in anonymisierter Form und zur Feststellung des Orts des Zugriffs verwendet. Hinzu kommen weitere Informationen über den Browser Ihres Endgeräts.

Wir sind datenschutzrechtlich verpflichtet, auch die Vertraulichkeit und Integrität der mit unseren IT-Systemen verarbeiteten personenbezogenen Daten zu gewährleisten.

Für diesen Zweck werden nachfolgende personenbezogene Daten verarbeitet:

IP-Adresse des aufrufenden Rechners (anonymisiert)
Betriebssystem des aufrufenden Rechners
Browser-Version des aufrufenden Rechners
Verwendeter Gerätetyp
Angeforderte Website oder Datei
Datum und Uhrzeit des Zugriffs
Verweisende URL

Die IP-Adresse wird gemäß den gesetzlichen Fristen von allen Systemen, die im Zusammenhang mit dem Betrieb dieser Internetseiten verwendet werden, gelöscht. Einen Personenbezug können wir aus den verbleibenden Daten dann nicht mehr herstellen.

Die Daten werden ferner auch verwendet, um Fehler der Internetseite zu beheben.

Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt im Betrieb dieser Internetseite und in der Umsetzung der Schutzziele der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit der Daten.


4) Angebotsanfrage

Auf unserer Homepage bieten wir Ihnen die Möglichkeit über ein Formular Produkte anzufragen und darauffolgend ein Angebot zu erhalten.

Um Ihnen ein Angebot unterbreiten zu können, benötigen wir daher einige Informationen.

Anfragen, die über das Formular zur Angebotsanfrage unserer Internetseite eingehen, werden in der Regel in unserem CRM-System gespeichert. Das CRM-System wird regelmäßig dahingehend überprüft, ob Daten gelöscht werden können. Sollten Daten im Rahmen einer Kunden- oder Interessentenbeziehung nicht weiter erforderlich sein oder ein entgegenstehendes Interesse des Kunden überwiegen, werden wir die betreffenden Daten löschen, sofern dem keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.
Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 lit. b) DSGVO (Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen zur Angebotserstellung).


5) Cookies

Auf unseren Internetseiten kommen Cookies zum Einsatz. Cookies sind kleine Textinformationen, die über Ihren Browser in Ihrem Endgerät gespeichert werden. Die Cookies sind erforderlich, um bestimmte Funktionen unserer Internetseiten zu ermöglichen. Wir nutzen dabei Session-Cookies, die unmittelbar nach Beendigung des Besuchs der Internetseiten automatisch von Ihrem Browser gelöscht werden.

Sie haben die Möglichkeit, das Setzen von Cookies durch entsprechende Einstellungen in Ihrem Browser zu unterbinden. Wir weisen jedoch darauf hin, dass die Nutzung unserer Internetseiten dann ggf. nur eingeschränkt möglich ist. Durch Cookies werden keine Programme oder sonstige Applikationen auf Ihrem Rechner installiert oder gestartet.

Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt im Betrieb dieser Internetseiten.


6) E-Mail-Kommunikation

Wenn Sie uns Ihre E-Mail-Adresse mitteilen, kommunizieren wir mit Ihnen über E-Mail. Wir werden Ihre E-Mail-Adresse grundsätzlich nicht ohne Ihre Einwilligung an Dritte weitergeben. Wenn Sie keine E-Mails von uns mehr erhalten wollen, so können Sie diese jederzeit abbestellen. Bei der Versendung einer E-Mail an Murdotec können, je nach der Einstellung Ihres E-Mail-Programms, automatisch personenbezogene Daten übermittelt werden. Murdotec wird diese ebenfalls vertraulich behandeln. Wir weisen jedoch darauf hin, dass ohne Verschlüsselung jede E-Mail vergleichbar mit einer Postkarte ist, das heißt ggf. von Unbefugten mitgelesen werden kann. Vertrauliche Informationen sollten daher nur per Fax oder als verschlüsselter E-Mail-Anhang mit uns ausgetauscht werden.

Rechtsgrundlagen für diese Datenverarbeitung können Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 lit. b) DSGVO (E-Mail-Kommunikation zur Vertragserfüllung), Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 lit. f) DSGVO (unser berechtigtes Interesse an der Kommunikation mit Ihnen) bzw. Ihre Einwilligung in die Kommunikation mit uns (Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 lit. a) in Verbindung mit Artikel 7 DSGVO) sein.


7) Empfänger / Weitergabe von Daten

Personenbezogene Daten, die Sie uns gegenüber angeben, werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben. Insbesondere werden Ihre personenbezogenen Daten nicht an Dritte für deren Werbezwecke weitergegeben.

Wir setzen jedoch ggf. Dienstleister für den Betrieb dieser Internetseiten oder für weitere Produkte von uns ein. Hier kann es vorkommen, dass ein Dienstleister Kenntnis von personenbezogenen Daten erhält. Wir wählen unsere Dienstleister sorgfältig aus – insbesondere im Hinblick auf Datenschutz und Datensicherheit – und treffen alle datenschutzrechtlich erforderlichen Maßnahmen für eine zulässige Datenverarbeitung.

Rechtsgrundlagen für diese Datenverarbeitung können Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 lit. b) DSGVO (Vertragserfüllung), Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 lit. f) DSGVO (berechtigtes Interesse) bzw. die Auftragsverarbeitung mit einem Dienstleister sein, wenn dieser personenbezogene Daten in unserem Auftrag verarbeitet (Artikel 28 DSGVO).


8) Telefonkontakt zu uns

Wenn Sie uns telefonisch kontaktieren, wird Ihre Rufnummer auf dem Display des Telefons, welches Ihren Anruf entgegennimmt, angezeigt und in unserer Telefonanlage zu Zwecken der Abrechnung für 60 Tage gespeichert.

Rechtsgrundlagen für diese Datenverarbeitung können hier Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 lit. b) DSGVO (Vertragserfüllung oder vorvertragliche Maßnahmen bzw. die Bearbeitung Ihrer Kontaktanfrage) und Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 lit. f) DSGVO (berechtigtes Interesse an der Kontrolle der rechtmäßigen Abrechnung) sein.


9) Wie lange bleiben Ihre personenbezogenen Daten gespeichert?

Wir halten uns an die Grundsätze der Datenvermeidung und Datensparsamkeit. Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten daher nur so lange, wie dies zur Erreichung der hierin genannten Zwecke erforderlich ist oder wie es die vom Gesetzgeber vorgesehenen vielfältigen Speicherfristen vorsehen. Nach Fortfall des jeweiligen Zweckes bzw. Ablauf dieser Fristen werden Ihre personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.


10) Datenverarbeitung außerhalb der Europäischen Union

Mit Ausnahme der Verwendung von Google Analytics findet eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in einem sog. Drittstaat außerhalb der Europäischen Union nicht durch uns statt. Im Hinblick auf den Einsatz von Google Analytics ist darauf hinzuweisen, dass das angemessene Datenschutzniveau von Google im Rahmen seiner Teilnahme am sog. „Privacy Shield“ und den von Google zu Datenschutz und Datensicherheit getroffenen Maßnahmen gewährleistet ist.


11) Ihre Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Sperre, Löschung und Widerspruch

Sie haben das Recht, jederzeit Auskunft über Ihre durch Murdotec verarbeiteten personenbezogenen Daten zu erhalten. Ebenso haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung, abgesehen von der vorgeschriebenen Datenspeicherung zur Geschäftsabwicklung. Sie können zudem die Übertragung Ihrer personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format verlangen.

Ferner haben Sie ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, soweit diese auf der Rechtsgrundlage berechtigte Interessen beruht.

Bitte wenden Sie sich zur Ausübung all Ihrer Rechte an den Datenschutzbeauftragten (die Kontaktdaten finden Sie zu Beginn der Datenschutzerklärung).


12) Einwilligung

Sofern wir Ihre personenbezogenen Daten auf Basis einer Einwilligung verarbeiten, haben Sie das Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.

Sie können Ihre Einwilligung durch Mitteilung gegenüber dem Datenschutzbeauftragten widerrufen (die Kontaktdaten finden Sie zu Beginn der Datenschutzerklärung).


13) Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde

Sie haben ein Beschwerderecht, wenn Sie der Meinung sind, dass unser Unternehmen mit Ihren personenbezogenen Daten nicht ordnungsgemäß umgeht. Sie können sich dann an die zuständige Aufsichtsbehörde wenden. Um die für Sie zuständige Aufsichtsbehörde zu identifizieren, klicken Sie bitte hier:
https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html


14) Änderung dieser Datenschutzhinweise

Wir überarbeiten diese Datenschutzhinweise bei Änderungen an diesen Internetseiten oder bei sonstigen Anlässen, die dies erforderlich machen. Die jeweils aktuelle Fassung finden Sie stets unter: https://www.murdotec.de/datenschutz.
Stand: 24.05.2018


Hinweise auf die Rechte der Betroffenen

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende, personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so hat sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Art. 15 DSGVO im einzelnen aufgeführten Informationen.

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten und ggf. die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen (Art. 16 DSGVO).

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Art. 17 DSGVO im einzelnen aufgeführten Gründe zutrifft, z. B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden (Recht auf Löschung).

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 DSGVO aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist, z. B. wenn die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt hat, für die Dauer der Prüfung durch den Verantwortlichen.

Die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen. Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Art. 21 DSGVO).

Jede betroffene Person hat unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn die betroffene Person der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt (Art. 77 DSGVO). Die betroffene Person kann dieses Recht bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend machen. In NRW ist die zuständige Aufsichtsbehörde das LDI (Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationssicherheit Nordrhein-Westfalen), www.ldi.nrw.de

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Nordrhein-Westfalen
Postfach 20 04 44
40102 Düsseldorf
Tel.: 0211/38424-0
Fax: 0211/38424-10
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de